Nicht wohnlich genug

„Nicht wohnlich genug“ – das war die erste Aussage des TÜV-Manns heute. Erst klang es fast so, als ob er uns die Wohnmobil-Umschreibung gar nicht geben will. Aber dann sprach er nochmal einige Kritikpunkte an und schlug vor, dass wir nach Verbesserung nochmal wiederkommen. Wenn das Ganze dann wohnlicher wirken sollte, sei eine Umschreibung nicht ausgeschlossen.

Aha.

In 10 Tagen ist der nächste Termin. Wir müssen also nochmal ran… naja, das meiste von dem, was er bemängelte, wäre ohnehin noch geschehen. Größter Kritikpunkt: Die Kochecke. Das sei insgesamt noch zu wackelig und der Kocher sei noch nicht fest genug installiert. Hier müssen wir vielleicht doch nochmal nach einer Alternative schauen. Ansonsten fehlten ihm noch die Kisten unterm Podest als Staumöglichkeit und eine Rutschsicherung nach vorne. Vorhänge seien auch nicht schlecht – aber die sind eh schon in Arbeit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s