Kreis-Schließen

Die Kreise beginnen sich zu schließen: Nach ziemlich genau acht Wochen landeten wir am Freitag erneut in Zürich. Vor der Ankunft fragen wir bei unserem Parkplatz auf Lebenszeit an und: tatsächlich, wir können direkt vorm Haus stehen und bis Montag mittag bleiben. Was für ein Luxus, mitten in Zürich. Nagut, haben wir ja auch für bezahlt…
Der Weg hierher bringt uns von Venedig durch das herbstliche Norditalien. Eine Nacht verbringen wir am Gardasee, eine Nacht irgendwo in der Nähe des Comer See. Braungelbe Blätter bedecken am Morgen den Bus. Nebel verschluckt die Landschaft.
image

image

Auch ein berauschendes Alpenpanorama bleibt bei deren Überquerung aus. Dicke Wolken hängen um die Gipfel. Dafür ist die Durchfahrt durch den Gotthard-Tunnel einigermaßen spektakulär. Man fährt ja schließlich nicht jeden Tag 17 Kilometer unter Bergen hindurch. Auf der anderen Seite dann besseres Wetter. Zürich liegt in spätsommerlichen Endzügen. Aber auch das nur bis Sonntagabend, dann beginnt es zu regnen. Es ist Herbst. Die Kreise schließen sich. Wir sind auf dem Weg nach Hause.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s